Low-Budget-Reisen in Europa – Wie man ohne viel Geld die Welt entdeckt

Urlaub ist immer mit Kosten verbunden. Möchte man in die große weite Welt, beispielsweise nach Asien oder Amerika, sind allein die Flüge meist sehr teuer. Aber auch Europa hat kulturell und in Sachen Natur unglaublich viel zu bieten! Wie du günstig reisen kannst, ohne auf Abenteuer und atemberaubende Sandstrände verzichten zu müssen, erfährst du hier.  

Flexibilität

Rundreisen und Städtetrips durch Europa liegen im Trend und werden immer beliebter, vor allem weil es heutzutage bereits mit kleinem Budget möglich ist. Egal, ob man Landschaft, Natur, oder einen Erholungsurlaub am Strand bevorzugt, für jeden lassen sich günstige Optionen finden. Um das günstigste Angebot zu finden, ist es jedoch von Vorteil, wenn man sich nicht auf ein bestimmtes Reiseziel festlegt, sondern flexibel ist.

Für das Low-Budget-Reisen erfreuen sich osteuropäische Städte immer größerer Beliebtheit, vor allem aufgrund der günstigen Angebote und Preise vor Ort. In sogenannte polnische Milchbars zahlt man für eine warme (große!) Mahlzeit umgerechnet nur 2-3 Euro und ein Zimmer eines 3-Sterne-Hotels in Montenegro ist schon ab ca. 35 Euro pro Nacht erhältlich, wodurch mehr Geld für Sightseeing und Unternehmungen bleibt. Im Folgenden zwei lohnenswerte Reiseziele im Süd-Osten Europas.  

Mazedonien

Ein sehenswerter Ort ist das idyllische Städtchen Ohrid in Mazedonien. Gelegen am Ufer eines der ältesten und tiefsten Seen Europas kann man eine wundervolle Bootstour machen, oder die atemberaubende Unterwasserwelt beim Schnorcheln kennenlernen. Ein absolutes Highlight und Must-Do ist ein Besuch der Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo. Die orthodoxe Kirche bietet malerische Fresken und befindet sich auf einer Klippe von derman eine fantastische Aussicht der Strandküste genießen kann. Ebenso befindet sich die Kirche St. Pantelejmon in der Nähe, der Standort der ersten Universität Europas und die Entstehung des kyrillischen Alphabets.

Kroatien

Kroatien ist bekannt für seine traumhaft türkisblauen Meere und gilt auch als die Karibik Europas. Neben malerischen Meeresbuchten an der Adria hat Kroatien ebenso ein reichhaltiges Kulturerbe zu bieten. Die Plitvicer Seen mit spektakulären Wasserfällen im ältesten und größten Nationalpark Kroatiens, welches einen Eintrag in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes erhalten hat, gehört zu den beliebtesten Orten von Naturliebhabern. Der Eintritt kostet umgerechnet pro Erwachsener ca. 15€, der Besuch für Kinder ab 7 Jahren ca. 9€ und für Kinder unter 7 Jahren ist der Eintritt kostenlos.

Transportmittel

Auch die Transportmittel zu den jeweiligen Urlaubszielen können inzwischen für wenig Geld ergattert werden. Sogenannte Billigflüge ab ca. 30€ ermöglichen es Reisenden heutzutage, günstig von A nach B zu kommen. Doch hier gibt es einiges zu beachten. Bekanntermaße sollte man möglichst früh buchen, denn dann ist es meistens am günstigsten. Auch gibt es bestimmte Wochentage, an denen Flüge günstiger sind, als an anderen. So spart man beim Abflug innerhalb von Europa an einem Freitagmorgen oder spät abends am meisten. Erfahrungsgemäß ist der Flug an einem Sonntag am teuersten.

Darüber hinaus lohnt es sich, nach separaten One-Way-Tickets zu schauen, statt einen Hin-und Rückflug als ‘Paket’ zu buchen. Die Preisunterschiede sind zum Teil erstaunlich!

Bekannte Flug-Suchmaschinen sind z.B. Skyscanner, Momondo und Google-Flights.

Ein hilfreicher Tipp, um einen möglichst günstigsten Flug zu finden: Lösche nach jeder Suche Ihre Cookies im Webbrowser, so erhältst du immer das ursprünglich günstigste Angebot. Wenn du nach Flügen im Internet schaust, ohne deine Cookies regelmäßig zu löschen, wird erkannt, dass du dich für bestimmte Flüge interessierst und dann ist es nicht selten der Fall, dass du überteuerte Angebote erhältst.

Eine andere attraktive Möglichkeit, zum gewünschten Reiseziel zu kommen, ist das Europa-Ticket von Flixbus. Das Unternehmen bietet für nur 99€ fünf Fahrten innerhalb Europas an, die du nach Belieben wählen kannst. Die einzige Bedingung: Die Anschlussfahrt der vorherigen Fahrt darf nicht die direkte Rückfahrt sein.

Ein Beispiel: Fährt man von Hamburg nach Brüssel, darf man nicht direkt wieder von Brüssel nach Hamburg zurück. Man kann aber beispielsweise von Brüssel nach Mailand fahren und von Mailand zurück nach Hamburg. So hat man insgesamt drei der fünf Fahrten in Anspruch genommen. Natürlich gibt es die Möglichkeit noch zwei weitere Fahrten in den Europatrip zu integrieren, um das Ticket komplett auszuschöpfen. Man kann sich die übrigen Fahrten jedoch auch für einen späteren Zeitpunkt aufheben, denn das Europa-Ticket gilt für ganze 3 Monate! Eine tolle Möglichkeit, Land und Kultur günstig und flexibel kennenzulernen.

Unterkunft

Internet-Plattformen wie Airbnb oder Couchsurfing machen den Hotels in der heutigen Zeit Konkurrenz. Privatpersonen bieten auf Airbnb ihre Zimmer, Wohnungen oder Ferienhäuser für häufig erschwinglich kleines Geld an. So kann man schnell einige hundert Euro sparen und häufig Ein- und Auscheckzeiten vermeiden. Zudem verfügt man meist über eine eigene Küche und kann günstig im nahegelegenen Supermarkt einkaufen und seine Mahlzeiten nach Belieben selbst zubereiten. Auch hierdurch der Geldbeutel geschont werden.

Noch günstiger geht es mit Couchsurfing. Privatpersonen bieten ihre Couch an, manchmal auch ein komplettes Zimmer – und das kostenlos! Ein weiterer Vorteil ist, dass man häufig gleichzeitig noch Tipps von seinem Gastgeber erhalten kann. Einige bieten sich sogar als Reiseguide an und zeigen einem die Stadt.

Weitere Möglichkeiten einer günstigen Unterkunft sind Hostels. Auf Hostelworld.com lassen sich Hostels weltweit finden, welche unter Reisenden, vor allem Backpackern, sehr beliebt sind. Wie bei einer Hotelsuche, gehört auch hier ein wenig Recherche dazu, um das beste Angebot zu finden. Achte unbedingt auf die Bewertungen des jeweiligen Anbieters.

Wie man sieht, kann man mit nur wenig Geld eine ganze Menge erleben und entdecken. Wenn man das Europa-Ticket für 99€ bucht und eine Unterkunft sehr günstig oder sogar kostenlos ergattert, bleibt umso mehr Geld für Sightseeing, leckeres Essen und pures Genießen übrig!