Fairer Handel und Nachhaltigkeitsmessen: Lernen und Mitmachen

Der faire Handel wird ein zunehmendes beliebteres Handelskonzept. Dieses soll Landwirten im globalen Süden ein verlässliches Einkommen garantieren, sowie für eine nachhaltige Wirtschaft und Umwelt sorgen. In Deutschland gibt es zahlreiche Messen bezüglich des fairen Handels sowie der Nachhaltigkeit, auf denen Du mehr über diese Themen lernen kannst. Erfahre hier, wie Du Dich für eine gerechtere und nachhaltigere Welt einsetzen kannst.

© TransFair e.V. Fotograf: Nabil Zorkot

Fairtrade: Ein Überblick

Unter dem Begriff “fairer Handel” fallen jene Produkte, deren Handelsweg streng kontrolliert ist und das gehandelte Produkt einen bestimmten Mindestpreis innerhalb der Fair Trade Organisationen aufweist. In der Regel sind dies Produkte, die aus Entwicklungsländern nach Industrieländer exportiert werden. Mit einem niedrigen Marktpreis soll den Produzenten ein höheres und verlässlicheres Einkommen garantiert werden. Der faire Handel beschränkt sich meistens auf landwirtschaftliche Produkte und traditionelles Handwerk, weitet sich jedoch zunehmend auf neue Bereiche wie dem Tourismus aus, welches Konzept als “faires Reisen” bekannt ist.

Im fairen Handel wird besonders Wert auf Nachhaltigkeit in Form von langfristigen und partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Händlern und Erzeugern gelegt. Außerdem strebt faires Handeln die Einhaltung von internationalen sowie von den Organisationen vorgeschrieben Umwelt- und Sozialstandards in der Produktion an. Laut der Dachorganisation Fairtrade International nahmen im Jahr 2015 über 1,5 Millionen Landwirte in Entwicklungsländern an Fairtrade-Programmen teil.

Du willst mehr über Fairtrade lernen? Dann sind Fairtrade- und Nachhaltigkeitsmessen das richtige für Dich

© TransFair e.V. Fotograf: Jakub Kaliszewski

Die Messe “Fair Handeln” ist eine internationale Fach- und Verbrauchermesse, die jedes Jahr in Stuttgart stattfindet und über faires Handeln, sowie global verantwortungsvolles Handeln lehrt,  mit Fokus auf Entwicklungs- und Schwellenländer. Die Fair Handeln-Messe steht unter der Schirmherrschaft des baden-württembergischen Ministerpräsidenten sowie der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ). Die nächste Messe findet vom 16.04.2020 bis zum 19.04.2020 statt. Die Fair Handeln-Messe ist eine der ältesten und bedeutendsten Fach- und Verbrauchermessen in Deutschland, indem alles rund um fair Handeln sowie global verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln in Wirtschaft, Mode, Finanzwesen, Tourismus und Entwicklungszusammenarbeit vertreten ist. Zudem werden diese Themen in zahlreichen Bildungsveranstaltungen und Forumsbeiträgen beleuchtet und diskutiert. Daher kann man in der Fair Handeln-Messe alles rund um das Thema Fair Trade lernen und wie man sich persönlich einbringen kann. Dieses Jahr finden noch zahlreiche Messen in ganz Deutschland statt, in dem Du auch noch mehr über den fairen Handel, sowie Nachhaltigkeitsthemen lernen kannst.

Foto: Messe Stuttgart

Fairtrade und Nachhaltigkeitsmessen 2019: Ein Überblick

Inzwischen gibt es zahlreiche Messen zum Thema Nachhaltigkeit in Deutschland. Hier sind einige Beispiele unter den zahlreichen Messen aufgelistet, die Du dieses Jahr noch besuchen kannst:

  • Fair Friends – 05.09.2019 bis zum 08.09.2019 in Dortmund: In dieser Messe präsentieren zahlreiche Aussteller aus Deutschland und dem europäischen Ausland ihre Produkte und Trends rund um neue Lebensmodelle, fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung.
  • Green World Tour – u.a. 28.09.2019 bis zum 29.09.2019 in Hamburg: Die Green World Tour findet in mehreren Städten an unterschiedlichen Terminen in Deutschland statt. Diese Messe zeigt, wie nachhaltiges Handeln im Alltag umgesetzt werden kann und oft zu einem persönlichen Nutzen bringt. Auf der Green World Tour Messe soll jeder Nachhaltigkeit probieren, schmecken, anfassen und live erleben können. Themenschwerpunkte auf der Messe sind Lifestyle & Konsum, Mobilität & Logistik, Bauen & Sanieren, Geldanlagen & Versicherungen, Studium & Karriere sowie Gewerbe & Wissenschaft. Im Rahmen des jeweils begleitenden Vortragsprogramms referieren Wissenschaftler und Experten zudem zu neuesten technologischen Entwicklungen, innovativen Konsumalternativen und über gegenwärtige gesellschaftliche Diskussionen.
  • Veggie World – die Veggie Messe – 16.11.2019 bis zum 17.11.2019 in München: Die Veggie-Messe findet an 18 Standorten in Europa und Asien statt. Die Messe ist nicht nur an Veganer und Vegetarier gerichtet, sondern auch an Flexitarier und Menschen, die regelmäßig Fleisch essen, um sie für Veggie-Themen zu begeistern. Als Messebesucher kann man sich an vielen Ständen mit veganen Gerichten und Zutaten bereichern. Außerdem beinhaltet die Messe ein Rahmenprogramm aus Vorträgen, Kochshows und Workshops. In 2019 ist das Thema die Zero Waste Küche.
  • New Heritage – Festival für Zeitlose – 23.11.2019 bis zum 24.11.2019 in Düsseldorf: In dieser Messe geht es um Dinge, die ewig halten. Diese werden auf der Messe “New Heritage – Festival für Zeitloses” gezeigt. Dort präsentieren rund 100 Aussteller in den Bereichen Bekleidungs-, Freizeit-, Wohn- und Genusskultur Produkte, die das Zeug haben, ein Leben lang zu halten. Zudem können Besucher auch Einblicke in die Produktion dieser Produkte erhalten. 
  • Fairgoods: Messe für einen nachhaltigen Lebensstil – 30.11.2019 bis zum 01.12.2019 in Hamburg: In dieser Messe werden Hersteller, Händler, Konsumenten und Neugierige zusammengebracht. Fairgoods zeigt natürliche und schadstofffreie Produkte, die besonders langlebig oder im Sinne der Nachhaltigkeit innovativ sind. Nachhaltige und soziale Produktion spielen auch eine Rolle. Neben der Messe in Hamburg, findet diese auch dieses Jahr in Frankfurt, am 05.10 und 06.10,.2019 sowie in Köln am 21.09 und 22.09.2019.

Fazit

Diese Messen bieten nicht nur ein zahlreiches Angebot, indem Du mehr über Themen bezügliches des fairen Handels und Nachhaltigkeit lernen kannst, sondern zeigt auch einfache und unkonventionelle Wege, wie Du Deinen Alltag und Dein Leben nachhaltiger und umweltfreundlicher gestalten kannst. Der faire Handel ist besonders wichtig, da es eine wichtige Einnahmequelle für Produzenten im globalen Süden darstellt, sowie zum Schutz unseres Planeten beiträgt.