Ökosoziales Marketing

In der heutigen Zeit ist das Bewusstsein für einen schonenden Umgang mit unseren Ressourcen stark gestiegen. Wir achten auf nachhaltige Produkte, sozial-verträgliche Produktionen und schauen genau, welche Werte uns ein Unternehmen durch seine Firmenpolitik vermittelt. Auch die Firmen selbst werden sich ihrer sozialen Verantwortung zu mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit immer stärker bewusst, nicht nur durch den Druck der Verbraucher. Insbesondere im Marketing ist dieser Wandel zu spüren. Doch was ist ökosoziales Marketing eigentlich und welche Rolle spielen Werbeartikel dabei? Das erfährst du in diesem Artikel.

Was ist ökosoziales Marketing?

Immer mehr Kunden wählen ganz bewusst Unternehmen aus, die umweltbewusst handeln und produzieren sowie sich sozial engagieren. Beim ökosozialen Marketing, auch Green Marketing genannt, geht es darum, ein Gleichgewicht zwischen Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit eines Unternehmens herzustellen. Dies beinhaltet zum einen den ressourcenschonenden Umgang bei der täglichen Arbeit oder der Produktion. Zum anderen geht es auch darum, sozial verantwortlich zu handeln – gegenüber Mitarbeitern, Kunden und der Gesellschaft.

Nachhaltige Werbemittel – Geht das überhaupt?

Unternehmen nutzen Werbemittel im Marketing im Allgemeinen dazu, im Gedächtnis zu bleiben und Kunden, Mitarbeiter oder Partner durch diese kleinen Aufmerksamkeiten an sich zu binden bzw. Vertrauen aufzubauen. Deswegen werden die Give-Aways oft mit dem Logo und einem markanten Spruch bedruckt. Im ökosozialen Marketing tragen sinnvolle und ökologische Werbeartikel nicht nur dazu bei, wertvolle Ressourcen zu schonen, sie vermitteln dem Gegenüber auch die nachhaltige Firmenpolitik und Werte des schenkenden Unternehmens. 

Welches Werbemittel passt zu meinem Gegenüber?

Die Frage nach der Nachhaltigkeit bei Werbemitteln fängt schon in der Entscheidungsphase an: Was braucht mein Gegenüber eigentlich wirklich, um mich positiv im Gedächtnis zu behalten? Welche Bedürfnisse hat er? Was sind seine Vorlieben? Wie sieht sein Arbeitsalltag aus? Ökosoziales Marketing rückt die Bedürfnisse der Kunden, Interessenten oder auch Mitarbeiter viel stärker in den Mittelpunkt. Warum? Nachhaltige Werbemittel sollen möglichst lang im Einsatz sein, wie etwa Jutebeutel, Thermobecher oder Isolierflaschen.

Welches Material kommt zum Einsatz?

Nachhaltige Werbeartikel zeichnen sich durch schlichtes Design und natürliche Farben aus. Die hohe Qualität der eingesetzten und recycelbaren Öko-Materialien wie Kork, Stoff, Glas oder Bambusholz sorgen für einen langen und dauerhaften Einsatz und tragen ganz entscheidend dazu bei, Plastikmüll zu reduzieren. Als ökologische Give-Aways können aber auch Bio-Lebensmittel wie Kaffee, Tee oder Süßigkeiten zum Einsatz kommen.

Wie wirken nachhaltige Werbeartikel?

Werbeartikel etablieren sich immer häufiger als täglicher Begleiter im Alltag, im Büro oder in der Freizeit. Im Gegensatz zu beispielsweise Bannerwerbung oder kleinen Wegwerfartikeln sind sie lange und dauerhaft im Einsatz. Ein ökologischer Thermobecher kann jeden Morgen auf dem Weg zu Arbeit beim Bäcker befüllt werden. Ein Rucksack versehen mit Logo oder markantem Spruch bietet dem Unternehmen die Chance sich zu präsentieren und Aufmerksamkeit zu generieren.

Das bewirken Werbemittel:

1. Imagegewinn

Ökologische Werbemittel transportieren die Werte und das Image eines Unternehmens. Sie zeigen dem Empfänger, dass sich das Unternehmen seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist und diese auch nach außen trägt. Die positiven Eigenschaften, die dem Werbeartikel zugeschrieben werden, werden unbewusst auch mit dem Unternehmen verknüpft.

2. Verbundenheit

Logos auf den nachhaltigen Werbemitteln sorgen nicht allein für eine Verbundenheit mit dem Unternehmen. Hinzu kommt vor allem, ob das Give-Away auch wirklich zum Gegenüber passt. Ist das Werbemittel tagtäglich im Einsatz und sorgt sogar für Erleichterung bei der Arbeit oder Spaß, dann wirkt sich ebenso positiv auf das Unternehmen aus. Das gilt natürlich nicht nur für Kunden oder Neukunden, auch Mitarbeiter können dank nachhaltiger kleiner Geschenke für ihren Büroalltag stärker an das eigene Unternehmen gebunden werden. 

3. Umsatzsteigerung

Imagegewinn und Verbundenheit mit einem Unternehmen sorgen für eine nachweisliche Umsatzsteigerung. Das hat zum einen damit zu tun, dass Kunden, die einem Unternehmen positiv gegenüberstehen, natürlich dort auch erneut kaufen oder Dienstleistungen beauftragen. Sie werden aber auch ihren Kollegen und Freunden eine Empfehlung aussprechen. Geschäftspartner, die zu speziellen Anlässen wie Weihnachten oder Geburtstagen ein nachhaltiges Werbemittel als kleine Aufmerksamkeit erhalten, werden langfristig mit dem Unternehmen zusammenarbeiten.

Fazit: Erfolg dank nachhaltiger Werbemittel

Die gesellschaftliche Verantwortung im Hinblick auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist vielen Unternehmen bereits bewusst. Sie durchdringt nicht nur die Bereiche wie Produktion oder Einsatz von Materialien, auch das Marketing wandelt sich. Auf diese speziellen Bedürfnisse hat der Werbemittelmarkt reagiert und zeigt, dass Unternehmen mit nachhaltigen und ökologischen Werbemitteln dieses Image pflegen und weiter ausbauen können. Kleine Stückzahlen, hohe Qualität der Materialien und eine ressourcenschonende Produktion sorgen dafür, dass diese Give-Aways lange im Einsatz sind und einen positiven Eindruck hinterlassen.

Gastartikel von: Danilo Schmidt. Er ist Co-Founder und Geschäftsführer der KSi International GmbH, einem  Anbieter von individuellen Werbeartikeln.