Die „Plant-for-the-Planet“-App

Wie viele Bäume könnten wir weltweit trotz der bestehenden Infrastruktur pflanzen? Eine Billion sollten kein Problem sein, lautet die Antwort der gemeinnützigen “Plant for the Planet”-Organisation sowie dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP). Wie du bei der Aktion “Plant for the Planet” mitmachen kannst oder den Stand dieser beobachten kannst, erfährst du nachfolgend. 

Abholzung von 13 Millionen Hektar Wald pro Jahr

Laut dem Waldzustandsberichts des WWF 2011 wurden vor rund 8 Jahren weltweit jährlich ungefähr 13 Millionen Hektar Wald abgeholzt. Das entspricht pro Jahr einer Fläche so groß wie Griechenland! Die Ergebnisse des Waldzustandsberichts des WWF von 2018 sind ähnlich besorgniserregend. Betroffen von der weltweiten Abholzung sind die Regenwälder, aufgrund der dort wachsenden edlen Holzsorten sowie benötigten Anbauflächen für beispielsweise Palmöl und Soja. Jedoch sind auch andere Wälder außerhalb der tropischen Regionen betroffen. Sollte die Abholzung weiterhin in solch rasantem Tempo voranschreiten, während unsere CO2-Emissionen weiterhin zunehmen bzw. im besten Fall konstant bleiben, wird die Zukunft unseres Planeten düster aussehen. Denn unsere weltweiten Wälder sind die Lunge unserer Erde: Sie wandeln CO2 in Sauerstoff um, sind wichtiger Bestandteil des Ökosystems und sorgen für ein Verlangsamen der Erderwärmung. Letzteres ist wichtig, da es die Chancen, eine Lösung für den Klimawandel zu finden, entsprechend erhöht – wir werden Zeit brauchen, um Lösungen für unsere derzeitigen Probleme zu finden und diese weltweit umzusetzen, sei es Fusionsenergie oder elektrische Autos, welche fossile Brennstoffe überflüssig werden lassen. 

Die “Billion Tree Campaign” und die “Trillion Tree Campaign”

Die Aktion “Billion Tree Campaign” wurde bereits in 2006 von dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) gestartet. Die damalige Kampagne wurde von der mittlerweile verstorbenen Wangari Maathai, eine kenianische Umweltaktivistin, ins Leben gerufen. Maathai war übrigens die erste weibliche Professorin in Kenia und erhielt darüber hinaus als erste afrikanische Frau den Friedensnobelpreis in 2004. Die “Billion Tree Campaign” erreichte innerhalb eines Jahres tatsächlich ihr Ziel: Weltweit konnten eine Milliarde Bäume gepflanzt werden. Im Anschluss diesen Erfolgs wurde das Projekt an die gemeinnützige Organisation “Plant for the Planet” übergeben. Das neue Ziel der Aktion, welche 2017 startete, sind nun beachtliche eine Billionen Bäume, welche gepflanzt werden sollen. Der derzeitige Stand liegt bei 13,61 Milliarden Bäume, welche bis dato in über 190 Ländern gepflanzt wurden. Wer sich für den aktuellen Stand interessiert, kann sich über den Baumzähler informieren. Über die Website, bzw. deren App, kann jeder dabei mithelfen, das Ziel der großen Baumpflanzaktion zu erreichen. 

Sei Teil der “Trillion Tree Campaign”

Mitmachen kann tatsächlich jeder! Denn jeder, der einen Baum pflanzt, kann diesen über Plant-for-a-planet registrieren lassen bzw. man kann Geld spenden, um Baumpflanzaktionen in gewissen Gebieten zu unterstützen. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass man das Pflanzen eines Baums verschenken kann – dies würde sich beispielsweise prima als nachhaltiges Geburtstagsgeschenk anbieten!

Fazit

Wenn das Ziel der derzeitigen eine Billionen Bäume erreicht wurde, würde eine Fläche aufgeforstet, welche der USA entspräche! Eine Billionen zusätzliche Bäume wären in der Lage, 25 % der von uns verursachten CO2-Emissionen zu binden und somit den Klimawandel entsprechend positiv zu beeinflussen. Auch wenn dies keine endgültige Lösung unserer derzeitigen Probleme wäre, es wäre zumindest ein Zeitaufschub – Zeit, welche wir in der Zukunft eventuell bitter benötigen werden, um den drohenden Klimawandel aufzuhalten. 

Einen weiteren Beitrag zur Aufforstung unseres weltweiten Baumbestands kannst du übrigens ganz einfach und ohne jegliche Mühe leisten, indem du Ecosia als Online-Suchmaschine benutzt. Falls du dich für andere weltweite Aufforstungsprojekte interessierst, kannst du hier mehr über diese erfahren.