Basteln mit Kindern im Herbst

Während die Tage kürzer und die Temperaturen kälter werden, spielen auch Kinder häufiger nicht selbstständig im Freien. Im Herbst gibt es jedoch viele Möglichkeiten, die Kinder anderweitig zu beschäftigen. Was sich während der Corona-Pandemie anbietet, mit den eigenen Kindern zu unternehmen, stellt LebeJetzt.de nachfolgend vor. 

basteln

Im Sommer können die Kinder oftmals draußen allein im Sandkasten spielen, auf dem Hof mit Kreide malen oder eigenständig im Garten spielen. Wenn es jedoch kälter oder nass wird, kehren auch die Spielmöglichkeiten, welche der Sommer im Freien bietet, häufig ins Innere zurück. 

Alternativen im Herbst und Winter, die eigenen Kinder zu beschäftigen, bieten die eigenen vier Wände oder beispielsweise Indoor-Spielparks. Da letzteres aufgrund der Corona-Pandemie nicht zu empfehlen ist, muss man andere Wege finden, um die eigenen Kinder zu beschäftigen. Auch der Besuch eines Museums oder eines Freizeitbads frohlockt wahrscheinlich nicht den Gegebenheiten der aktuellen Lage bzw. ist derzeit unmöglich. Die Ansteckungsgefahr ist derzeit schlichtweg zu hoch und man möchte weder die eigene Familie noch andere Familien der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen.
Doch deshalb muss der Spaß an Aktivitäten mit den eigenen Kindern nicht zu kurz kommen. Es gibt eine Menge an Alternativen. 

Drachen basteln 

Während des kleinen Spaziergangs im Wald, können kleinere Stöckchen aufgesammelt werden. Vielleicht liegen gar im eigenen Garten die ein oder anderen kleinen Verästelungen rum. Um einen Drachen selbst bauen zu können, braucht man 6 dieser Stöckchen. 

Zu Hause angekommen, können diese in eine Rautenform gelegt werden. Wichtig hierbei ist es, zu beachten, dass die Äste, welche den oberen Part der Raute bilden, verhältnismäßig kürzer sind als die zwei unteren. Wenn die gesammelten Ästchen nicht die richtige Länge haben, kann man diese unter Aufsicht der Erwachsenen mit einer Gartenschere oder einer kleinen Handsäge beliebig kürzen.

basteln

Um dem Drachen Stabilität zu geben, werden die gegenüberliegenden Ecken jeweils verbunden. Damit der Drachen zusammen hält, werden die Ecken gut mit dickem Band oder Faden umwickelt.
Wer möchte kann aus Papier, Folie oder sonstigem die Innenfläche des Drachens füllen. Dies erlaubt der Kreativität keine Grenzen zu setzen: Man kann einen bunten Körper erstellen und ein Gesicht einfügen. Oder man kleidet den Drachen gar wie einen Menschen und zeichnet ihm ein Gesicht auf und klebt einen Mantel an. Auch an den Stöckchen können Verzierungen wie Federn, Blätter oder sonstiges angebracht werden.
An die Ecke, an welcher die beiden langen Stöckchen der Raute zusammentreffen, kommt die lange Schnur, mit welcher der Drachen gehalten werden kann. Nun kann man mit den Kindern wieder raus in die Natur und schauen, ob der eigene Drachen im Wind tanzen kann. Falls es windstill sein sollte, kann er als schöne herbstliche Dekoration im Eigenheim dienen. 

Laubblätter

Im eigenen Garten, im Park oder auch im Wald liegen im Herbst viele Laubblätter auf dem Boden. Manche herabfallende Blätter sind besonders farbenfroh oder von schöner Natur. Wenn man nun mit den eigenen Kindern an die frische Luft geht, kann man so einige Blätter aufsammeln. Zu Hause angekommen, kann man diese zwischen schweren, dicken Büchern glätten und trocknen. Es dauert jedoch im Schnitt 2 Wochen bis die Blätter gepresst und getrocknet sind.
Anschließend kann man mit den Blättern Bilder gestalten, sie als Verzierung verwenden, an den selbst gebastelten Drachen kleben, einseitig mit Farbe bemalen, als Stempel nutzen und vieles mehr! Der Kreativität ist hier kein Ende gesetzt. 

Tipp: Haarspray verleiht den Blättern mehr Stabilität und gleichzeitig einen schönen, klaren Glanz. 

basteln

Igelhäuser

Wer einen Garten besitzt, kann mit den Kindern spielend die Gartenarbeit erledigen. Wenn das Laub von den Bäumen fällt, muss dieses beseitigt werden, um dem Rasen nicht zu schaden.
Man muss das Laub aber nicht zwingend wegwerfen, sondern man kann dieses auch auf dem eigenen Komposthaufen entsorgen. Nützlich kann es aber auch sein, das Laub auf den Beeten zu verteilen, wo dieses als Frostschutz dienen kann. Außerdem ist es wichtig, kleinere Laub-Häufchen zu erstellen, in welchen Igel den Winter verbringen können. Kinder helfen sicherlich gerne dabei, ein Haus für die kleinen Tiere zu bauen. So lässt sich die Gartenarbeit leicht und mit Freude gestalten.
Anderweitig kann man auch die kalte Jahreszeit dazu nutzen, ein Insektenhotel zu bauen, welches dann ab dem nächsten Frühjahr ein Zuhause für viele Insekten bieten kann. So dient man nicht nur der Natur, sondern Kinder haben auch einiges zu beobachten. 

Das Positive an all den Aktivitäten ist, dass diese größtenteils mit natürlichen Materialien auskommen und damit kostengünstiger sind als manch ein Besuch im Indoor-Spielplatz. Zudem kommt man so raus an die frische Luft. Aufgrund der derzeitigen Pandemie  kann es nicht schaden, das eigene Immunsystem etwas zu stärken

basteln

Basteln mit Kastanien

Eine tolle Bastelidee für den Herbst sind Kastanienfiguren. Wenn man mit dem Nachwuchs einen Spaziergang im Wald unternimmt, kann man die Augen für Kastanien auf dem Boden offen halten. Sammele diese ein und nimm sie mit nach Hause. Dort sollte man die Kastanien zuerst gründlich waschen, bevor diese als Bastelmaterial dienen. 

Zum Basteln wirst du ein paar Zahnstocher benötigen. Diese können mit Vorsicht in den weichen Teil der Kastanie gesteckt werden. Solltest du es den kleinen Bastlern etwas einfacher machen wollen, können die Löcher, beispielsweise mit einem Schaschlikspieß, vorgebohrt werden. So lassen sich die Zahnstocher einfacher in die Kastanie reinstecken. 

Mit unterschiedlich grossen Kastanien lassen sich lustige Figuren erstellen, wie zum Beispiel Kastanien-Pferde oder Kastanien-Schneemänner. Zum Verzieren der Kastanienfiguren kannst du zum Beispiel entweder entsprechende Filzstifte benutzen, Augen und Haare aufkleben oder Kastanien als Füße mit einem Faden ankleben. 

Mit den fertigen Kastanienfiguren kann man anschließend spielen oder man setzt diese dekorativ auf die Fensterbank oder den Tisch.

Fazit

Wer aufgrund der aktuellen Lage mit seinen Kindern im Herbst und Winter nicht wie gewohnt in Freizeitbäder, Museen oder Indoor-Spielplätze gehen mag oder kann, dem bietet die Natur eine Vielzahl an Aktivitäten. Mit wenigen natürlichen, selbst gesammelten Produkten, lassen sich schöne Dinge gestalten und basteln. Auch den Tieren kann man etwas Gutes tun, indem man ein Laubhaufen für Igelchen im Garten anhäuft oder Insektenhotels bastelt. So können die Kinder sogar noch etwas über die Natur lernen.