Fahrradurlaub – Deutschlands 4 beste Routen

Letzte Woche haben wir bereits eine Übersicht über die wichtigsten Tipps vor Antritt von einem Fahrradurlaub berichtet. Doch ein weiterer sehr wichtiger Aspekt für einen erfolgreichen Urlaub auf dem Sattel, ist die Auswahl der geeigneten Route.

Fahrradurlaub

Fahrradurlaub vor Deiner Haustür

Ein starkes Argument für den Fahrradurlaub ist, dass dieser oftmals mit viel kürzeren Anfahrtstrecken verbunden ist. Je nach Wohnort kannst du sogar auch von zuhause aus, ganz ohne sonstiges Fortbewegungsmittel in Deinen wohlverdienten Urlaub starten. Planst du eine Tour, die über mehrere Etappen geht, so solltest Du dich und dein Fahrrad richtig schützen

Touren für Einsteiger

Ein guter Tipp für Einsteiger ist das Radeln entlang eines Flusses, oftmals von der Quelle bis zur Mündung. Solche Radwege sind meistens sehr komfortabel zu befahren, da sie in der Regel wenige Steigungen haben. Für die Wahl der geeigneten Route für deinen Fahrradurlaub solltest du dir vorher überlegen wie du dir die Reise vorstellst. So sind Routen durch die Alpen eher etwas für bereits erfahrene Radfahrer, da es sehr viele Steigungen gibt. Für Einsteiger sind neben den Fluss-Radwegen auch Routen in Küstennähe zu empfehlen, da diese meist flach sind.

Fahrradurlaub

Der Klassiker: Taubertalweg

Diese klassische Radstrecke führt von Rothenburg ob der Tauber bis nach Wertheim am Main. Sie ist 100 Kilometer lang und führt durch das Taubertal, an historischen Städten, Klöstern und Mühlen vorbei. Da es immer wieder mühsame Anstiege entlang der Strecke gibt, ist eine Aufteilung in zwei oder gar drei Tagesetappen empfehlenswert. Solltest Du jedoch mit einem E-Bike unterwegs sein, sollten die rund 360 Höhenmeter kein Problem darstellen. Außerdem gibt es auf dieser Strecke immer wieder Möglichkeiten, in kleineren Weinorten einzukehren und bei Bedarf dort zu übernachten. 

Sehr Beliebt: Der Elberadweg

Entlang der Elbe führt der sehr beliebte und viel befahrene Elberadweg. Diese Route führt über eine Strecke von 900 Kilometern durch ganz Deutschland und ist ideal für eine mehrtägige Etappen-Tour. In seiner kompletten Länge führt Dich dieser Radweg vom Startpunkt in Cuxhaven durch neun Bundesländer bis an die Tschechische Grenze. Solltest Du danach immer noch weiter fahren wollen, kannst du weitere 360 Kilometer durch Tschechien fahren. Etwa 20 Etappen solltest du hierbei einplanen. Natürlich kannst du diesen Radweg auch nach Belieben nur teilweise und nicht in seiner vollen Länge befahren.

Fluss Sonnenuntergang

Für Weinfans: Der Mosel-Radweg

Bist Du ein Weinkenner oder genießt es einfach durch das schönste Gebiet für Rieslinganbau in Deutschland zu fahren? Dann ist der in Frankreich startende und sich an der Mosel orientierende Radweg etwas für Dich. In Bussang, in den Vogesen, startet die 311 Kilometer lange Tour und endet bei der Mündung der Mosel in den Rhein in Koblenz, dem deutschen Eck. Es gibt auch viel Kultur entlang der Mosel, wie zum Beispiel, die von den Römern erbaute Stadt Trier. Die älteste Stadt Deutschlands ist sehr sehenswert und Heimat zahlreicher UNESCO-Welterbestätten. Zu empfehlen sind 10 Etappen bei dieser Radtour.

Am Meer: Der Ostseeküsten-Radweg

Die Route entlang des Meeres ist etwas für Küsten Liebhaber, die kein Problem mit teils windigen Passagen haben. Die Strecke führt von Kupfermühle bei Flensburg, bis nach Heringsdorf. Das Gebiet ist meist eben und somit auch familienfreundlich. Auf deutscher Seite der Grenze umfasst der Radweg eine Strecke von 800 Kilometern. Zählt man jedoch die weiterführenden Strecken in Dänemark und Polen hinzu, beläuft sich die komplette Strecke auf circa 2200 Kilometer entlang der Ostseeküste. In Deutschland bietet es sich an, die Strecke in 10 bis 15 Etappen einzuteilen. 

Fahrradurlaub

Fazit

Deutschland bietet viele Routen, die für einen potentiellen Fahrradurlaub 2021 bestens geeignet sind. Welchen Du bevorzugst, kommt natürlich auf deinen Wohnort und deine persönlichen Präferenzen an. Eines haben alle Radwege gemeinsam: sie sind umweltfreundlich, preisgünstig und fördern die Bewegung und sportliche Aktivität.