Erasmus: Studium und Spaß im Ausland

Studierst du gerade an einer deutschen Universität, möchtest aber viel lieber die Welt erkunden? Dafür musst du nicht unbedingt ein Urlaubssemester anfragen: Ein Erasmus-Aufenthalt kann dein Studium sinnvoll ergänzen und bietet dir gleichzeitig die Möglichkeit ein großes Abenteuer in einem anderen Land zu erleben. Ob studieren in Strandnähe in Spanien, an einer Top-Universität in England oder im asiatischen Teil der Türkei: Jedes Erasmus-Land bietet seine ganz eigenen Vorzüge. Egal für welchen Ort du dich letztendlich entscheidest: Es wartet ein ganz besonderes Studiensemester mit vielen interessanten Erfahrungen auf dich!

Was ist Erasmus?

Desiderius Erasmus von Rotterdam war ein bedeutender Gelehrter des Renaissance-Humanismus des 15. und 16. Jahrhunderts. Da dieser sich stark für die Vermittlung von Bildung und Bildungschancen einsetzte,  wurde das Erasmus-Programm nach ihm benannt. Das Programm wurde 1987 von der EU gegründet, mit dem Ziel den Austausch zwischen den europäischen Universitäten zu stärken.

Dank des Erasmus-Programms kann sich prinzipiell jeder Student während seiner Studienzeit für ein oder zwei Semester an einer Partneruniversität einschreiben. Es gibt allerdings ein paar Voraussetzungen, die erfüllt werden sollten:

  • Das erste Jahr des Studiums sollte bereits abgeschlossen sein und man sollte an einer Hochschule immatrikuliert sein
  • Du solltest über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, um an Vorlesungen im Gastland teilzunehmen (oft werden auch Vorlesungen in Englisch angeboten, sodass ausreichende Englisch-Kenntnisse für den Austausch genügen können)

Wenn du diese Voraussetzungen erfüllst, bietet die EU auch finanzielle Unterstützung für deinen Erasmus-Austausch. Diese steht jedem Studenten für bis zu zwei Semester zu. Die Unterstützung beinhaltet die Erlassung der Studiengebühren im Ausland und ein monatliches Stipendium zwischen 262 und 368 Euro, dessen genaue Höhe vom Gastland abhängt.

Warum ein Erasmus-Semester?

Ein Erasmus-Aufenthalt ist für viele Studenten das Highlight ihres Studiums. Weit weg von zu Hause kannst du neue Freunde, eine fremde Kultur und ein spannendes Land kennenlernen. Ganz nebenbei sammelst du wertvolle Studienpunkte, auch wenn gute Noten für die meisten Studenten nicht das Wichtigste des Austausches darstellen. Viel wichtiger ist es, sich interkulturelle Kompetenzen und ein europäisches Bewusstsein anzueignen. Außerdem lohnt sich der Austausch natürlich auch zum Erlernen oder Verbessern einer (bereits erlernten) Fremdsprache. All diese erworbenen Kompetenzen können nach dem Studium wichtige Türen zum nationalen und internationalen Arbeitsmarkt öffnen.

Erasmus Mundus Joint Programme: Das ganz besondere Erasmus-Programm

Dir ist ein Semester im Ausland zu kurz und du möchtest lieber für ein ganzes Jahr oder noch besser zwei ins Ausland gehen? Dann ist vielleicht das Erasmus Mundus Programm etwas für dich! Studenten dieses Programms wechseln regelmäßig ihren Wohnsitz sowie Universität und lernen so ganz Europa oder noch besser die ganze Welt kennen. Die mehr als 130 angebotenen Masterstudiengänge decken fast alle Spezialisierungen ab und so werden Programme wie beispielsweise International Development Studies, European Forestry und Security und Cloudcomputing angeboten. Erasmus Mundus bietet jedes Jahr viele Stipendien, die Studienkosten und auch teilweise Lebenshaltungskosten abdecken. Die Programme sind intensiv und meist auf Englisch. Außerdem sind viele der Programme flexibel und geben ihren Studenten die Möglichkeit, sich aus den angebotenen Universitäten ihre Favoriten herauszusuchen. Wenn du also nach einem anspruchsvollen und abwechslungsreichen Masterstudiengang suchst, könnte ein Erasmus Mundus Joint Master das richtige für dich sein!

Fazit

Ein Erasmus-Semester oder auch ein ganzer Erasmus-Masterstudiengang bietet für Studenten eine garantiert spannende Zeit im Ausland. So verspricht das Austauschprogramm Spaß, Party und neue Freundschaften. Außerdem bedeutet ein Studium im Ausland auch ein Plus für deinen Lebenslauf und für deine zukünftige Karriere. Ganz nebenbei kannst du auch noch eine Fremdsprache erlernen oder deine Sprachkenntnisse erweitern.

Bewerben kannst du dich direkt bei deiner Hochschule. Informiere dich rechtzeitig beim Erasmus-Büro deiner Universität über Bewerbungsfristen und Partneruniversitäten. Weitere Informationen zum Erasmus Programm findest du auch auf der Erasmus-Website. Also, worauf wartest du noch? Dein Abenteuer könnte schon im nächsten Semester beginnen!