Backpacking Australien-Teil 2

Für viele Teenager ist es der allbewerte Traum: Nach dem Abitur einmal durch Australien reisen. Da dieser Traum viele Möglichkeiten parat hält, möchten wir euch hier einige Tipps und Erfahrungen auflisten, zum Beispiel wo du in Australien arbeiten kannst.

Eine Reise nach Australien, sei es für ein halbes oder gar ein ganzes Jahr, sei gut geplant. Aus deutscher Sicht , liegt Australien am anderen Ende der Welt. Man ist nicht mal eben zu Hause, wenn etwas passiert. Auch die Eltern oder andere Familienangehörige können nicht kurz vorbeischauen, wenn Hilfe benötigt wird. Daher ist es wichtig, sich bewusst zu sein, dass man komplett auf sich selbst gestellt sein wird. Dies bringt allerdings einen Vorteil mit sich: Man wird schneller erwachsen und erkennt, dass manche Sachen wichtiger und besser zu durchdenken sind als andere.

Job

In Australien gibt es generell viele Arbeitsmöglichkeiten. Beliebt sind vor allem Farmjobs sowie Tätigkeiten in der Gastronomie. Wer gerne auf einer Farm arbeiten möchte, hat innerhalb ganz Australiens die Möglichkeit, einen Job zu finden. Zu verschiedenen Zeiten werden in den verschiedenen Regionen unterschiedliche Produkte geerntet. Die Arbeit auf der Farm ist allerdings auch mit körperlicher Anstrengung verbunden. Oftmals ist man mehrere Stunden der Sonne ausgesetzt, weshalb ein Hut und guter Sonnenschutz essentiell sind. Häufig arbeitet man auch längere Zeit in der Hocke, um beispielsweise Erdbeeren zu pflücken. Oder man steht längere Zeit auf der Leiter, um Pfirsiche vom Baum zu pflücken. Das sollte euch jedoch nicht von der Farmarbeit als Arbeitsmöglichkeit abschrecken.

Australien Essen

Man gewöhnt sich zügig an die neuen Arbeitsbedingungen und hat außerdem die Chance, einen guten Stundenlohn zu verdienen.
Ein weiterer sehr beliebter Job unter  Backpackern ist, in der Gastronomie zu arbeiten. Sei es als Kellner, Tellerwäscher, Barkeeper oder Speisenträger. Hier gilt es jedoch zu beachten, dass vergleichbar mit dem Gesundheitszeugnis in Deutschland, auch ein spezielles Zertifikat, das „Responsible Service of Alcohol Certificate“, notwendig ist. Ebenso ist ein „Food Handling Certificate“ in Australien notwendig, um in der Gastronomie arbeiten zu dürfen. Einen Kurs zum Erhalt des Zertifikats kann man online oder auch vor Ort, in speziellen Institutionen, absolvieren. 

Auto

Viele Backpacker wollen die komplette Freiheit während ihrer Zeit in Australien genießen. Das Land bietet so viel mehr als nur die bekannten Touristengebiete, wie beispielsweise Syndey, Melbourne, Perth oder der Goldcoast.
Wer ein Auto besitzt, kann flexibel durch Australien reisen, Ausflüge machen und auch im Auto übernachten.
Das Praktische ist, dass wer im Auto übernachtet, sich das Geld für die Unterkunft sparen kann. Entlang der Reiserouten gibt es viele ausgewiesene, kostenlose Campingmöglichkeiten oder Plätze, wo man gegen eine kleine Gebühr mit dem Auto übernachten darf. Dafür werden dann allerdings oft auch richtige Sanitäranlagen geboten. Hierfür gibt es nützliche Apps, wie beispielsweise Wikicamps, wo ihr Übernachtungsmöglichkeiten finden könnt. Natürlich ist es nicht möglich, inmitten einer Großstadt einfach zu campen. Wer sich gerne in der Großstadt übernachten möchte, muss dann entsprechend doch auf ein Hostel oder auf Couchsurfing zurückgreifen. 

Wichtig ist es, beim Kauf des Auto auf die Straßentauglichkeit zu achten, welche durch ein Zertifikat belegt werden muss.
Am besten eignen sich größere SUVs oder Vans, um auch ausreichend Platz für Gepäck, Matratze und Utensilien zu haben. Praktisch ist es, einen kleinen Campingkocher, ein Ersatzrad sowie Ersatzteile für kleinere Reparaturen am Auto mit sich zu führen. Ebenso kann eine Schaufel hilfreich sein, falls man sich auf Feldwegen oder Straßen im Sand festfährt. Praktisch ist es auch, vor den hinteren Scheiben ein Insektennetz anzubringen, sodass man Nachts bei geöffnetem Fenster ungestört von Moskitos schlafen kann. 

Australien Auto

Lest nächste Woche, welches die schönsten Orte in Australien sind, welche ihr im Idealfall mit eurem Auto bereisen könnt, solltet ihr euch für ein Abenteuer in Australien, sei es Backpacking oder ein normaler Urlaub, entscheiden.

Fazit

Das Auto kostet natürlich erstmal einen batzen Geld, jedoch spart man sich so auch Übernachtungskosten im Hostel. Dass dieses Geld erstmal verdient werden muss, sowie auch das Geld für Benzin und Lebensmittel, versteht sich von selbst. Jedoch gibt es für Backpacker viele Verdienstmöglichkeiten, besonders in der Gastronomie oder auf einer Farm. Wir hoffen, dass wir dich inspirieren konnten, falls du Interesse hast, Australien zu bereisen und dort gleichzeitig zu arbeiten.