Wasser aufpeppen – So gelingt´s!

Endlich – der Sommer ist da! Das heißt auch viel, Wasser trinken. Doch das normale Wasser wird auf Dauer ein wenig langweilig. Wie du deinem Wasser den richtigen Pepp verleihst und welche Methoden die besten sind, erfährst du hier.

Minderalwasser

Wie jeder weiß, ist viel Wasser trinken wichtig für den menschlichen Körper. Etwa 3 Liter sollten durchschnittlich pro Tag getrunken werden. Hierbei sind stilles Wasser und Mineralwasser besser als kohlensäurehaltiges Wasser. Doch täglich 3 Liter von reinem Mineralwasser zu trinken, kann schnell langweilig werden. Wir berichteten bereits über gesunde Limonaden. Jetzt stellen wir dir in diesem Artikel einige Optionen vor, wie du deine tägliche Flüssigkeitsaufnahme kreativer und leckerer gestalten und dein Wasser aufpeppen kannst.

Zitronen

Der Klassiker unter den aufgepeppten Wassern ist das Zitronenwasser. Hierbei fügst du deinem gewöhnlichem Mineralwasser lediglich ein Paar Zitronenschnitze zu. Diese geben dem Wasser einen frischen Zitrusgeschmack. Wenn du hierbei Bio-Zitronen verwendest, kannst du die Zitrone samt Schale und ohne Bedenken dem Wasser hinzufügen. Neben dem Geschmack, hilft die Säure der Zitrone auch bei der Proteinverdauung und unterstützt die Leber bei der Gallenproduktion. Dies wirkt sich positiv auf die Fettverdauung aus. Außerdem wirkt das in Zitronen enthaltene Vitamin C antibakteriell und stärkt das Immunsystem.

Zitronenwasser

Weitere Zutaten für dein Wasser

Zusätzlich zur Zitronenscheibe, kannst du dem Mineralwasser auch Gurkenscheiben und Ingwerstücke hinzufügen. 

Gurkenscheiben können bedenkenlos ein bis zwei Tage im Wasser liegen bleiben und lassen dein Wasser erfrischend anders schmecken. Die Gurke wirkt dank ihrer Antioxidantien entzündungshemmend und schützt das Herz. Außerdem enthält die Gurke Eisen, Kalium, Vitamin B, C, und K sowie Kieselerde. Letztere sorgt für schöne Haut, kräftiges Haar und unterstützt gleichzeitig die Muskelbildung. Aufgrund seiner isotonischen Eigenschaften eignet sich das Gurkenwasser auch hervorragend als Sportgetränk.

Zusätzlich zu den beiden erwähnten Zutaten, kannst du auch Ingwer ins Wasser geben. Die Ingwerwurzel ist ebenfalls für die Aktivierung des Stoffwechsels von Vorteil. Außerdem unterstützt Ingwer die Fettverdauung im Darm.

Ansonsten kannst du auch mit Apfelschalen dein Wasser aufpeppen. Hierbei ist es auch wieder wichtig, zu Bio-Äpfeln zu greifen. Den Apfel gut waschen und die Apfelschale dann in das Wasser legen – fertig ist das fruchtige Wasser. Die Apfelschale hilft dem Körper beim Stoffwechsel, was gut für Abnehmen und Entschlacken ist.

Tee

Tee ist auch sehr gut, um die tägliche Flüssigkeitsaufnahme kreativer zu gestalten. Hierbei sind Grüner Tee und Pfefferminztee zu empfehlen. Die Zubereitung von grünem Tee ist etwas aufwendiger, aber lohnt sich sehr. Gieße ihn am besten nicht mit kochend heißem Wasser auf, sondern lass das kochende Wasser erst einmal abkühlen, bis es ungefähr 80 Grad hat. Die optimale Ziehzeit sind circa 2 Minuten. Je nach Qualität kannst du den grünen Tee bis zu 3 Mal neu aufgießen. Grüner Tee ist ein sehr guter Durstlöscher und wirkt wie ein Präbiotikum, welches gut für eine ausgewogene Darmflora ist. Du kannst ihn sowohl kalt als auch warm trinken.

Der Pfefferminztee ist nicht nur sehr erfrischend, sondern wirkt auch r krampflösend, und sich positiv auf die Verdauung aus. Bei Blähbauch-, Magen- oder Menstruationsbeschwerden kann der Pfefferminztee helfen. Allerdings sollte man ihn nicht täglich und nicht mehr als zwei Tassen pro Tag zu sich nehmen. Pfefferminz regt die Produktion von Magensäure an und zu viel davon kann sich wiederum negativ auf den Körper auswirken.

Grüner Tee

Detox

Wer Abnehmen und/ oder Entgiften möchte, der stößt bei kurzer Google-Suche schnell auf das sogenannte Detox-Wasser. Und das Detox, auch genannt “fruit-infused water”, ist nicht nur gesund, sondern auch durchaus lecker. Außerdem kannst du es sehr einfach selbst herstellen. Es gibt sehr viele unterschiedliche Rezepte die du online finden kannst, wir stellen dir zwei mögliche Formen des Detox Wassers vor:

  1. Beeren + Basilikum + Wasser
  2. Mango + Ingwer + Gurke + Wasser

Generell gilt: Detox Wasser hilft deinem Körper auf viele Weise. Wie du es zubereitet, hängt von deinen persönlichen Präferenzen ab. Also füge dem Wasser die Zutaten zu, die dir am besten schmecken.

Fazit

Du musst kein spezifisches Ziel, wie zum Beispiel die Entgiftung haben, um dein Wasser aufzupeppen. Jeder kann leicht Wasser aufpeppen, den Geschmack nach Wunsch verändern und so eine Alternative zu herkömmlichen, geschmacklosen Wasser kreieren.  Dabei ist es egal ob es mit wenigen Zutaten wie beispielsweise der Zitrone, Tee oder mit Detox-Alternativen ist. Generell sind alle Methoden der Flüssigkeitszufuhr gut, denn alle haben eines gemein: du trinkst ausreichend Wasser.