Eine kleine Abkühlung für die Sommerhitze

Die Temperaturen sind derzeit auf einem sommerlichen Hoch. Der Sommer hält vollen Einzug und wir können es in vollen Zügen genießen. Doch die sommerliche Hitze ist meistens nur dann angenehm, solange wir uns entsprechend abkühlen können, sei es durch einen Sprung ins kühle Nass oder einem Sitzplatz im Schatten. Doch wie geht man am besten mit der Hitze um, wenn man beispielsweise im Büro sitzt? Wir zeigen dir nachfolgend einige Tipps, wie du trotz Hitze einen angenehmen Arbeitstag haben kannst und welche Fehler du in der Sommerhitze vermeiden solltest. 

Sommerhitze

Arbeiten während der Sommerhitze

Während man die sommerlichen Temperaturen die meiste Zeit hinweg genießen kann, können diese während der Arbeitszeit im Büro schnell zu einer Belastung werden. Einige Büros sind mit Klimaanlagen ausgestattet, welche Abkühlung bei der anhaltenden Sommerhitze verschaffen. Doch was macht man, wenn das eigene Büro nicht über eine solche Klimaanlage verfügt?

Tipp 1: Falls dein Büroraum Fenster hat, wäre die erste Möglichkeit, dass du diese etwas abdunkelst, vor allem während der prallen Mittagshitze. Solltest du in der Lage sein, die Fenster mit Rollläden, Jalousien, Markisen oder ähnlichen Vorrichtungen abdunkeln zu können, kannst du so verhindern, dass sich dein Büro durch die direkte Sonneneinstrahlung aufheizt. 

Sommerhitze

Tipp 2:  Achte darauf, dass du während des gesamten Arbeitstages gut hydriert bleibst. Hier eignet sich Wasser am besten, welches du mit frischen Früchten aufpeppen kannst. Im Sommer eignen sich hier zum Beispiel Zitronen- oder Gurkenscheiben. Ansonsten kannst du auch ganze Früchte in das Wasser geben, wie beispielsweise Himbeeren. Ebenso eignen sich Früchte als leichtes Mittagessen, welche eine erfrischende Wirkung haben. Hier sind vor allem die wasserhaltigen Melonen, sei es Wasser-, Honig- oder Guadeloupe-Melone, zu empfehlen. Aber auch ein frischer Salat ist eine prima Option für die heißen Sommertage. Dieser lässt sich einfacher verdauen als eine heiße, deftige Mahlzeit. 

Tipp 3: Solltest du die Möglichkeit für flexible Arbeitszeiten haben, empfiehlt es sich, so früh wie möglich den Dienst zu beginnen. Zum einen ist das Büro am frühen Morgen noch durch die nächtlichen Temperaturen abgekühlt und zum anderen kannst du das Fenster öffnen, solang die Temperaturen draußen noch nicht zu hoch gestiegen sind. Zudem haben sich am Morgen die Büroräume noch nicht von den laufenden elektronischen Geräten aufgewärmt. All diese Faktoren machen den frühen Morgen die perfekte Arbeitszeit während der heißen Sommertage. 

Sommerhitze

Welche Fehler sollte man während der Sommerhitze vermeiden? 

Sollten die Temperaturen zu hoch steigen, gibt es auch außerhalb des Büros einige Tipps, welche einem dabei helfen, die Hitze besser ertragen zu können:

Tipp 1: Es mag kontraintuitiv erscheinen, jedoch ist der Griff zum eiskalten Getränk nicht unbedingt die beste Wahl. Auch wenn es einen in dem Moment erfrischt, ein zu kaltes Getränk löst eine Reaktion im Körper aus, da dieser versucht die eiskalte Flüssigkeit auf Körpertemperatur zu erwärmen. Dieser Vorgang sorgt dafür, dass du noch mehr schwitzt und dich am Ende erschöpft und kaputt fühlst. In der Sommerhitze eigenen sich tatsächlich Getränke am besten, deren Temperaturen ungefähr unserer eigenen Körpertemperatur entsprechen. 

Alkohol eignet sich übrigens nicht als Getränk im Sommer. Zum einen sorgen die heißen Temperaturen dafür, dass der Alkohol noch intensiver wirkt und es kann in diesem Fall schnell zu Kreislaufproblemen kommen. Zum anderen entzieht Alkohol deinem Körper, zusätzlich zum Schwitzen, Wasser und Mineralstoffe, wodurch die Gefahr eines Hitzschlags ansteigt. 

Tipp 2: Ebenso kontraintuitiv mag es erscheinen, eine lauwarme anstelle einer kalten Dusche zu nehmen. Doch eine lauwarme Dusche wird dich tatsächlich mehr erfrischen. Ähnlich wie bei den kalten Getränken, muss der Körper sich im Anschluss zu einer kalten Dusche wieder auf Körpertemperatur erwärmen. Dies sorgt dafuer, dass du noch mehr schwitzt und dich ebenfalls erschöpft fühlst. 

Tipp 3: Anstelle dich in der Wohnung mit Ventilator und abgedunkelten Fenstern aufzuhalten, nutze die sommerlichen Temperaturen für einen Spaziergang im Park. Die dort vorhandenen Bäume sowie eine eventuelle sommerliche Brise können dir Abkühlung verschaffen und sind außerdem förderlich für deinen Kreislauf. 

Sommerhitze

Fazit

Sollte das Thermometer Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius anzeigen, ist es notwendig, sich etwas Abkühlung zu verschaffen – sei es im Büro oder in der Freizeit. Mit einigen einfach Tipps ist es allerdings möglich, selbst die heißesten Tage etwas angenehmer zu gestalten.