Die Vorzüge des Yogas

Mit Yoga zur Ruhe kommen

Yoga ist ein wunderbares Instrument, um in der heutigen, hektischen und stressigen Gesellschaft wieder runter zufahren und deine Ruhe zu finden. Durch Yoga kannst du es schaffen, wieder in deine Mitte zu kommen, du bleibst beweglich und Schmerzen und andere Wehwechen können gelindert werden. Ich fahre jeden Dienstag ins Studio in meinen Ashtanga Yoga Unterricht. Oft komme ich gestresst, müde oder mit irgendwelchen Rücken-, Nacken oder Kopfschmerzen dort an, die durch das viele Sitzen am Rechner entstehen. Nach der Yogastunde fühle ich mich wieder wie neu geboren und kann nach 12 Jahren Yogatraining immer noch nicht wirklich sagen woran das liegt.

Mit Yoga zu sich finden

Viele Leute sind in dem Glauben, dass Yoga nichts für sie wäre. Da würde man ja nur OHHHMMMs in die Luft pusten und komisch im Kreis sitzen. Für Yoga wären Sie viel zu unbeweglich. Aber genau darum geht es ja, durch Yoga in seine Flexibilität und Beweglichkeit zu kommen. Das wäre genau, als wenn man sagen würde, in den Urlaub fahre ich nicht, dafür bin ich zu gestresst. Natürlich dauert es seine Zeit, bis man es schafft mit seinen Händen die Füße zu berühren, die Krähe zu machen oder in die Kerze zu kommen. Yoga ist auf Jahre ausgelegt und kann nicht innerhalb von 4 Wochen erlernt werden. Aber es geht beim Yoga auch nicht darum, die Asanas so gut wie möglich zu machen oder sich vermutlich noch mit seinen Nachbarn zu vergleichen. Es geht beim Yoga einfach darum, den Konkurrenz- und Leistungskampf  aus der heutigen Gesellschaft abzustellen und komplett nur bei dir zu sein. Ohne irgendwelche Ergebnisse oder Leistungen abzuliefern.

Sei beim Yoga einfach nur du!

Mit Yoga die Gedanken stoppen

Yoga ist ein tolles Instrument um seinen Geist zu stoppen. Oft kommen wir abends nach einem stressigen Tag nach Hause und die Gedanken spielen Ping Pong in deinem Kopf. Aber irgendwie schafft man es nicht, diese Gedanken zu stoppen. Immer wieder kommt ein neuer Gedankenblitz hinzu. Mit Hilfe von Yoga stoppen wir dieses Gedankenkarussel. Wir konzentrieren uns so auf die Asanas, die Yogaübungen, dass das Denken komplett aufhört. Wir kommen dann im „Hier und Jetzt“ an und sind bei uns. Auch noch nach der Yogastunde wirkt dies nach. Wir fühlen uns ruhiger und entspannter und der Stress lässt nach.

Ein ruhiger Geist, zieht einen ruhigen Körper nach sich und anders herum.

Mit Yoga ins Vertrauen kommen

Ich mache nun seit 12 Jahren Ashtanga Yoga und kann jedem nur empfehlen mit dem Yoga zu starten, dem es körperlich oder seelisch gerade nicht so gut geht. In vielen Lebenskrisen kann uns Yoga helfen und zeigt uns, dass es immer wieder einen Weg gibt und dass wir einfach Vertrauen in das Leben haben sollten. Ganz nach dem Motto: Es ist wie es ist. Wir können es nur hinnehmen und es nicht ändern. Mit Hilfe von Yoga finden wir wieder zu uns selbst und aktivieren unsere Selbstheilungskräfte. Wir lernen wieder an uns selbst zu glauben und bekommen neues Selbstbewußtsein.

Mit Yoga sportlicher werden

Beim Yoga werden bestimmte Muskeln, Bänder und Faszien gedehnt und gestreckt. Dadurch werden die Energiebahnen im Körper wieder aktiviert die vielleicht durch sitzende und einseitige Tätigkeiten nicht mehr fließen können. Wenn die Energie nicht mehr in unserem Körper fließen kann, bekommen wir Beschwerden oder werden sogar krank. Gerade durch die gewonnene Beweglichkeit mit Hilfe von Yoga, machen nun auch viele Leistungssportler Yoga vor ihren Wettkämpfen und Spielen. Sogar die deutsche Nationalelf macht Yoga vor dem WM-Spiel. Der Yogalehrer Patrick Broome aus den Yoga Studios München trainiert die deutschen Spieler. Auch hier sieht man nämlich die ersten Erfolge des Yogas gerade bei verkürzten Bänder eines Sportlers. Yoga und Sport passt also hier ganzwunderbar zusammen und ergänzt sich gegenseitig.

Probiere es doch gerne mal aus. Ich würde mich auch ganzwunderbar freuen, dich auf meinem Yoga Blog Magazin begrüßen zu dürfen. Ich schreibe über die Themen YogaMeditationYogareisen und einen healthy Lifesstyle. Ein bis zwei mal die Woche stelle ich tolle neue Yogaartikel online, mache bei Blogparaden mit oder stelle Gastartikel oder Interviews vor.

Namaste
Melanie

Wir bedanken uns bei Melanie von Ganzwunderbar für diesen tollen Einblicke zum Thema Yoga und welche Vorzüge Yoga für Dich haben kann.